Unsere Weltmeere

Die große Welt der Meere

Die Oberfläche unsere Erde ist von 71 % mit Wasser bedeckt, was uns doch allen zeigt das wir das richtige Hobby ausgewählt haben. Auf dieser Größenordnung gibt es noch viele unerforschte Geheimnisse, an dessen Aufdeckung wir Meerwasser-Aquarianer teilhaben können. Die Wassermengen der Erde belaufen sich auf 1,4 Milliarden Kubikkilometer. Im allgemeinen sprechen wir nur über drei große Ozeane, der Indische Ozean, Atlantische Ozean und Pazifische Ozean. Jeder von uns hat aber den altertümlichen Namen der „Sieben Weltmeere“ im Kopf, die im gesamten den Indischen Ozean, Atlantischen Ozean, Pazifischen Ozean, Mittelmeer, Gelbes Meer, Nordsee und das Karibische Meer umfassen.

Die fünf wissenschaftlichen Ozeane unsere Erde

richtiger weiße muss ich jetzt noch die offizielle Aufteilung der Ozeane aufzählen die wir uns im Kopf behalten sollten.

  • Atlantische Ozean (Der Atlantik)
  • Indische Ozean (Der Indik)
  • Pazifische Ozean (Der Pazifik oder auch Stiller Ozean)
  • Arktische Ozean (Das Nordpolarmeer)
  • Antarktischer Ozean (Das Südpolarmeer)

Der Salzgehalt in unseren Weltmeeren schwankt durchschnittlich zwischen 33 – 38 Promille Salinität

33 Promille > 3,3 Prozent > 33g Pro Liter > 1,021.8 Dichte bei 25 C°
38 Promille > 3,8 Prozent > 38g Pro Liter > 1,025.6 Dichte bei 25 C°

Mittelwert

35 Promille > 3,5 Prozent > 35gPro Liter > 1,023.3 Dichte bei 25 C°

Für die unterschiedlichen Salzgehalte sind in erster Linie klimatische Verhältnisse verantwortlich.

Eine Sonderregelung nehmen dabei die Brackwassermeere Ostsee und Schwarzes Meer ein, die aufgrund einer nur sehr schmalen Verbindung zum Ozean stark durch Süßwasser aus Flussmündungen verdünnt werden. Die Ostsee schwank daher von 3 – 25 Promille wie auch das Schwarze Meer in den obersten Regionen mit bis zu 17 Promille.

 

alt
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen