Kühlung im Meerwasseraquarium

altDer Sommer lässt noch auf sich warten, aber lieber jetzt schon eine ordentliche Kühlung einbauen, als im Sommer seine geliebten Pfleglinge kochen zu sehen. Meerwasseraquarien sollten sich keinesfalls über eine Temperatur von 30°C erhitzen. Werden Korallen über zu langer Zeit diesen Bedienungen ausgesetzt, können die Zooxanthellen Schaden nehmen und werden von den Korallen abgestoßen. Es tritt in diesem Fall das sog. of Diskutierte Bleching ein, was Korallen schneeweiß werden lässt und in Kürze absterben.

Ich möchte hier ein paar Arten der Kühlung vorstellen, mit denen man sich nur mal eine schnell oder auch eine dauerhafte Lösung beschaffen kann.

  • Um das Aquarienwasser im Notfall schnell senken zu können, gibt es die Möglichkeit mit Eiswürfeln und Kühlpäcks zu arbeiten. Allerdings sind die Mengen, die benötigt werden um ein mittelgroßes Aquarium auf Temperatur zu bringen, unwarscheinlich groß und sehr unwirtschaftlich.
  • Kühlung per Kühlschrank: Eine der billigsten aber auch verrücktesten Methoden die ich bis jetzt gehört habe. Man nehme einen Eimer mit Wasser und stelle diesen in den Kühlschrank, dazu benötigt man noch ein paar Meter Luftschlauch sowie eine kleine Pumpe. Das Wasser aus dem Becken befördert man nun Ringförmig durch den im Kühlschrank stehenden Wassereimer und wieder zurück ins Becken. Nachteil: nicht regelbar -> viel Schlauch im Wohnzimmer… wenn da mal nicht einer stolpert Cool
  • Passendes Kühlaggregat für Aquarien. Ein Kühlgerät ist wohl die komfortabelste Anschaffung um ein Aquarium auch im Sommer auf Soll zu halten. Allerdings haben mich die hohen Anschaffungskosten sowie der recht hohe Energieverbrauch abgeschreckt. Bei kleinen Aquarien noch bezahlbar, aber um so größer um so teurer wird das Ganze. Beim kauf aber unbedingt auf Meerwasserbeständigkeit achten.

alt

      Temperatur Regler für sämtliche Anlagen
  • Letzte und für meinen Fall beste Allternative -> Kühlung durch Ventilatoren oder PC Lüfter. Der einsprechende Lüfter wird knapp über der Wasseroberfläche angebracht und hilft dabei das Wasser schneller verdunsten zu lassen. Viel Luft bringt in diesem Fall auch viel. Das Aqaurium kann im besten Fall 3-4 Grad gekühlt werden, allerdings ist darauf zu achten dass in diesem Fall viel Wasser verdunstet und dieses dem Becken wieder zugeführt werden muss (Dichte). In der Wohnung auf gute Belüftung achten. Bei uns wird der Lüfter noch mit einem Temperaturregler eingestellt, damit er auch immer im richtigen Moment einsetzt.Unser Billig Kühler aus dem Baumarkt hat sich schon sehr bewehrt!!!
            Unser Billig Kühler aus dem Baumarkt hat sich schon sehr bewehrt!!!

Fazit: Wer vor hat die Temperatur seines Aquariums mit einem Kühlgerät zu regeln, sollte zuschlagen so lange es noch kalt ist, denn jetzt sind diverse Geräte auch noch gebraucht günstig zu haben

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen